1938 London

Jun 17, 1938 – Jun 24, 1938
London

Festival info

Start: Jun 17, 1938

End: Jun 24, 1938

Locations: London

Hosting member(s)

Programme information

(unterstützt von The Daily Telegraph and Morning Post, von der H.B.C. und von der Oxford University Press)
Jury:Ernest Ansermet, Johan Bentzon, Adrian Boult, Alois Häba, Darius Milhaud.
Konzerte:
Viteslava Kaprälovä (w), Militär Sinfonietta; Jözef Koffler, Symphonie Nr. 3; Lennox Berkeley, Domini est Terra für Chor und Orch.; Anton Webern, Das Augenlicht für Chor und Orch. (Jone), op. 26 (UA); Manuel Rosenthal, Jeanne D’Arc, Symphonische Suite fü Orch.; Julian Bautista, Tres Ciudades für Ges. und Orch.; Igor Markevitch, Le Nouvel Age Symphonie concertante.
Franz Syberg, Quintett für FL, Klar, und Str.trio; Karl A. Hartmann, Streichquartett; Ala Rawsthorne, Tema con Variazione für zwei VI.; Karol Rathaus, Streichquartett Nr.3, Werner Josten, Sonate für VI. und KL; Viktor Ullmann, Streichquartett Nr. 2, op. 7; Joaq ‘ Nfn-Culmell, Klavierquintett (in mem. Paul Dukas).
*OpernVorstellung: Zwei altenglische Opern: Venus and Adonis von John Blow, The Ephesian Matron von Charles Dibdin.
Guillaume Landre, Suite für Str. und KL; Peggy Glanville-Hicks (w), Zwei Sätze aus de Suite für Frauenstimmen, Ob. und Str.; Benjamin Britten, Variations für Str.orch. über ei Thema von Frank Bridge; Franti§ek Bartös, Musik für Radio; Knudäge Riisager, Concert für Tromp. und Str.; Ernst Kfenek, Cantata für S., Chor und Kl.; Bela Bartök, Sonate fü zwei Kl. und Schlagwerk.
*Konzert der English Folk Dance and Song Society mit englischer Volksmusik.
Olivier Messiaen, Zwei Stücke aus La Nativite du Seigneur für Orgel; Jeronimas Kacinskas, Nonet, daraus drei Sätze; Bertus van Lier, Kleine Suite für VI. und KL; Isa Krejci, Nachklänge, Gesänge mit Bl.quintett; Vojislav Vuckovic, Zwei Lieder für S., mit Ob. Klar, und Fag.; Sten Broman, Komposition für VI. und Va.; J0rgen Bentzon, Racconto fü Fl., Saxophon, Fag. und Kb.; Roland-Manuel, Suite dans le Goüt Espagnol für Ob., Fag. Tromp. und Cembalo.
Riccardo Nielsen, Konzert für Orch.; Slavko Osterc, Mouvement Symphonique; Aaro Copland, El Salon Mexico; Roberto Gerhard, Albada, Interludi, I Dansa; Paul Hindemith, Auszüge aus der Oper Mathis der Maler; Jean Binet, Danses für Orch.; Willy Burkhard, Auszüge aus Das Gesicht Jesajas.
Wichtigste Interpreten:

Ges.: Sophie Wyss, Vaclav Krafek, Zlata Djundjenac, Colette Wyss, Parry Jones, Wil- liam Parsons.Kl.: Liza Fuchsovä, Emst Kfenek, Maroussia Orloff, Felix de Nobel, Bela und Ditta Bartök, Frank Mannheimer. – Orgel: Olivier Messiaen.VI.: Gerhard Rafn, Antonio Brösa. – Va.: Sten Broman.Sax.: Walter Lear – Ob.: Joy Boughton – Tromp.: Herbert Barr.Schi.: Samuel Geldard und William Bradshaw.Ens.: Tschechisches Nonett, Brosa-Quartett, Kutcher-Quartett, Prager Quartett.Chor: BBC Singers, London Select Choir.Orch.: BBC Orchestra, Boyd Neel String Orchestra.Dir.: Hermann Scherchen, V. Kaprälovä, Arnold Fulton, Manuel Rosenthal, Igor Markevitch, Boyd Neel, Adrian Boult, Vaclav Smetäcek, Thomas Jensen, Leslie Woodgate, Bertus van Lier, Alfredo Casella, Mirco Polic, Paul Sacher.
Source: Anton Haefeli – Die Internationale Gesellschaft für Neue Musik

Locations