1967 Prague

Sep 4, 1967 – Sep 10, 1967
Prague

Festival info

Start: Sep 4, 1967

End: Sep 10, 1967

Locations: Prague

Hosting member(s)

Programme information

Jury:Henri Dutilleux, Vittorio Fellegara, Ton de Leeuw, Otmar Mächa, Yoritsune Matsudaira.
Konzerte:
Yori-Aki Matsudaira, Configuration für Orch.; Yorgo Sicilianos, Perspectives für Orch.; Luis de Pablo, Iniciativas für Orch.; Wolfgang Fortner, Triplum für Orch. und drei obligate Kl.Girolamo Arrigo, Shadows für Orch.; Ivo Malec, Sigma für Orch.; Zbigniew Rudzinski, Contra Fidem für Orch.; Cristöbal Halffter, Symphonie für drei Gruppen.
Attila Bozay, Streichquartett, op. 9; Ton de Kruyf, Fragment IV (aus Shakespeare’s Sonetten) für A., Fl. und Vc; Francis Miroglio, Reseaux für Hf. und Str.qu.; Jan Kapr, Dialogues; * +Alois Häba, Streichquartett Nr. 16 (im Fünftelton-System) (UA).
Rob du Bois, Für zwei Violinen (Vier Sätze); Heinz Holliger, Trio für Ob., Va. und Hf; Erik Bergman, Frühling für Bar. und Chor (Text: S. von Schoultz); Bernd Alois Zimmermann, Presence, ein szenisches Konzert für VI., Vc. und Kl.; Miloslav Kabeläc, Eufemias Mysterion für S. und Kamm.orch., op. 50.

*Sonderkonzert der tschechoslowakischen Sektion: Miloslav Istvan, Sechs Etüden für Kamm.orch.; Svatopluk Havelka, Foam (Schaum) nach H.M. Enzensberger Gedicht; Luboä Fiser, Fünfzehn Blätter nach Dürers Apokalypse; Roman Berger, Transformations für Orch.
Kazuo Fukushima, Tsuki-Shiro in einem Satz für Orch.; Claude Prey, Metamorphose d’Echo für Orch.; Arne Mehnas, Aura für Orch.; Giacomo Manzoni; Studio 2 für Orch.; Milko Kelemen, Sub Rosa für Orch.
*Opernvorstellungen: Otmar Mächa, Jezero Ukereve (Der See Ukereve); Jifi Pauer, Rot- käppchen – Die geschwätzige Schnecke; Jarmil Burghauser, Most (Die Brücke).
Vorgesehene Werke, die ausfielen:
Yitzkhak Sadai,?.
Wichtigste Interpreten:
Ges.: Ileana Melita, Jindfich Jindräk, Irena Torbus-Mierzwiakowa, Jacqueline Brumaire. KL: Robert Jordan, Tuyuki Yamazaki, Fany Solter, Aloys Kontarsky.VL: Petr Vanek, Bohuslav Purger, Saschko Gawriloff.Va.: Serge Collot. – Vc: Milos Sädlo, Siegfried Palm.FL: Jan Hecl, Dagmar Platilovä. – Hf.: Francis Pierre, Ursula Holliger, Vaclav Zilka. Ens.: Noväk-Quartett, Bartök-Quartett.Orch. und Chor: Symphonisches Orch. Prag, Tschechoslowakisches Radio Symphonie-Orch., Prager Radiochor, Philharmonisches Orch. Brno, Film Symphonie-Orch. Dir.: Vaclav Smetäcek, Jifi Stärek, Milan Maly, Jifi Waldhans, Frantisek Belfin.
Source: Anton Haefeli – Die Internationale Gesellschaft für Neue Musik

Locations